top of page

What a time to be a St. Pauli Fan

Ich bin back aus der Klausurenphase wie ein Boomerang und kann mich jetzt wieder auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren! St. Pauli, Bier und Blog! Vielen Dank an die beiden Gastautoren fürs Schreiben ich hoffe, es hat euch und den Lesern genau so viel Spaß gemacht wie mir. Wenn ihr auch Mal Lust habt was zu schreiben, sagt mir gerne Bescheid. Falls ich wiedermal verhindert sein sollte, spreche ich euch dann an!


Nach langem gings also auch für mich wieder ans Millerntor, leider leicht dezimiert als Gruppe, dafür aber auf der Süd die Stimmbänder wieder auf Temperatur bekommen. Leider auch ohne Bier, da ich am selben Tag noch mit den Herthanern zurück nach Berlin reisen musste. Angekommen gab es also eine leckere Fritz und das Herz von St. Pauli! Wie hab ich es vermisst! Mit der Startaufstellung kam zwar nix, womit man nicht hätte rechnen können, allerdings hat die Auswechselbank dann doch schon mulmig gemacht. Mit Boukhalfa, Albers, Zoller, Amenyido, Sinani hatten wir 5/8 reine Offensivspieler auf der Bank.


Im Spiel war das allerdings schnell vergessen. Schon wenige Sekunden nach Anpfiff die erste Ecke. Während Hertha noch zündelt, brennt bei uns schon der Block und erwartet die Hereingabe. Daraus wird zwar nichts, allerdings macht dies das desaströse Schalke Spiel prompt wieder vergessen. Auch die Mannschaft wirkt (auch wegen der Verlängerung?) viel Selbstbewusster. Das lag im Vergleich zum Schalker Kessel eventuell auch an der guten Atmosphäre für unsere Jungs. So kommt es auch, dass Hertha im gesamten ersten Durchgang kaum den Ball hat. Und diese Passivität ist es auch, die zum 1:0 durch Saliakas führt. Nach einer Eckenvariante und einer daraus abgeleiteten gelungenen Ablage durch Eggestein, rückt kein Herthaner auf den Griechen raus, der Maß nimmt und den Ball glücklich abgefälscht im Tor unterbringt. Das hält ihn allerdings nicht davon ab, sich in bester "Bellingoal"-Manier vor die Kurve zu stellen, um sich feiern zu lassen, als ob er das Ding in den Winkel geschweißt hätte. Sei es ihm gegönnt. Ebenfalls die angesprochene Passivität ist es, die Hartel kurz vor der Pause vom 16er abschließen lässt, der eiskalt in die untere linke Ecke einnetzt. Das sollte auch der Schlusspunkt der 1. Hälfte sein. Zweimal "Song 2" und keine Chance für die Berliner. Die vielleicht beste gespielte Halbzeit unabhängig von Toren meiner Meinung nach.


Den Ball, den die alte Dame in der ersten Hälfte vermisst hat, haben wir ihnen in der zweiten eher überlassen. So richtig was damit unternehmen konnten sie allerdings auch nicht. Um den Verwaltungsmodus in der 2. Halbzeit können uns deutsche Behörden nur beneiden! So wegverwaltet das Ding! Wir gewinnen also relativ ungefährdet mit 2:0 gegen die Hertha und bleiben Zuhause immer noch ungeschlagen! Niemand siegt am Millerntor! Was für eine Reaktion von den Jungs. Diesen Spirit brauchen wir im Kampf um den Aufstieg! Nach dem Spiel, wurde Hürzeler noch gefeiert, der sich gewohnt schüchtern gab, danach aber mit Bornemann und Göttlich den Sieg feierte. Geschlossenheit demonstrieren! Dazu gleich mehr!


Fangesang/Fail des Spieltags

"Happel und St. Pauli!

Hapoel und St. Pauli!

Hapoel und St. Pauli!

Allez!"

Welcome Back im Millerntor, Liam! Nachdem er am 07.10.23 von den Hamas als Geisel genommen wurde, ist er vor kurzem wieder frei gekommen. Auch als Nichtbeteiligter, war das ein sehr emotionaler Moment schon vor Anpfiff. Danke an den Verein für die Plattform. Ein weiteres "W" vor Anpfiff war diese wunderschöne Choreo:

Football and Ultra has no Gender!

Die Kommentare auf einschlägigen Social-Media Posts und Plattformen, zeigt, warum der Kampf außerhalb des 08.03. wichtig und richtig ist.

Soweit der Fangesang. Kommen wir zum Fail. Denn auf den Posts zu der Rückkehr tummelte sich so einiges. Wir seien Nazis, Zionisten, Kriegstreiber, Genozid-Befürworter. Vieles auch aus den eigenen Reihen bzw. der linken Szene. Dass man sich an Stelle USPs über die Rückkehr eines Freundes freut, kommt den Leuten abwegig vor. Crazy World we live in.


Meme des Spieltags

Als mentale Vorbereitung auf den Win des Spieltags hier schonmal das unumstritten beste Meme der letzten Woche.


Win des Spieltags

Überraschung, der Win des Spieltags ist natürlich ein Fleck Tinte auf einem die Schreibkunst von "Super-Fabi" auf einem Blatt Papier! Done Deal! "Du musstest nur unterschreiben"! Hürzeler verlängert beim FC St. Pauli! Nach all dem Hin und Her liegt nun endlich ein Ergebnis vor. Was dieses Ergebnis ist, weiß allerdings keiner. Das Modell: Wir erzählen nix wird auch hier weitergeführt und so ist am Ende unklar, ob mit oder ohne etwaige Klauseln. Sky sagt mit Klausel bei Nichtaufstieg, Kicker sagt ganz ohne, Fabis Statement "[Fußball ist ein laufendes Geschäft]" lässt Schlüsse in alle Richtungen zu. Es ist ein gesichtswahrender Entschluss, da man so nicht eindeutig sagen kann, wer hier nachgegeben hat. Klar bleibt auch, dass Hürzeler nicht auf ewig beim FCSP sein wird. Spekulation von mir: Vielleicht wurde ihm klargemacht (und eventuell vertraglich festgehalten), dass wir ihm bei einem Angebot keine Steine in den Weg legen werden. Vielleicht wiederhole ich mich, aber ich finde die Entscheidung absolut nachvollziehbar. Fabi spielt beim FC St. Pauli mit Spielgeld. Der Mann hat so viel Kredit aufgebaut, dass er selbst bei Nichtaufstieg und einer verkorksten Hinrunde die Winterpause überleben und bei Aufstieg und Wiederabstieg (da kommt es natürlich auf das "wie" an), mit großer Wahrscheinlichkeit Trainer bleibt. Das ist einfach ein Privileg, dass er sich mit einem Vertrauensvorschuss von Vorstand und Fans aufgebaut hat. Denn man darf nicht vergessen, auch unter Schulle war Hürzeler schon Co-Trainer!


Apropos es kommt auf das "wie" an: Auch ich habe mich immer Mal wieder, Mal mehr, Mal weniger Lautstark über die Vertragsverhandlungen beschwert. Mit etwas Abstand sehe ich den Grund allerdings weniger bei Verein und Trainer und mehr bei den Medien. Ständige Berichte, "Insider"-Infos und reißerische Headlines. Dazu die Fragen bei jedem Spiel. Klar es ist deren Job und sie sind natürlich nur ihren Klickzahlen verpflichtet. Allerdings ist diese Medienpräsenz rund um eine Personalie beim FCSP nicht alle Tage und so weiß man dann doch nicht so richtig damit umzugehen. Auch die Verantwortlichen können da in Sachen Kommunikation sicher noch etwas dazu lernen. Nun stehen wir aber 2,5 Monate vor Saisonende mit einer Konstante in Sachen Trainer dar und haben diesen Sachverhalt abgeschlossen. Starkes Signal vor dem Hertha Spiel und eventuell ja auch noch in Richtung Hartel. Aber darüber dann ein andern Mal...


Fail des Spieltags

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Und neben meinem sonstigen Gemecker, macht mir die Personalsituation zunehmend Sorgen. Mit Smith und Mets und Nemeth fehlen uns gleich drei nominelle Innenverteidiger. Während Smith noch länger verletzt ist, habe ich für Nemeth und Mets noch Hoffnung für das nächste Spiel. Letzterer konnte nach dem Spiel wieder gehen und hüpfen und hat sich wohl nur irgendwas überdehnt. Auch Nemeth stand für dieses Spiel "nur" auf der Kippe. Das sich Saliakas jetzt auch noch die 5. Gelbe abgeholt hat, macht das ganze nicht unbedingt besser. In der Defensive siehts also schonmal dunkel aus. In der Offensive fehlt Dapo mindestens noch nächste Woche. Jetzt ist auch noch Ahlstrand verletzt. Die Länderspielpause kann nicht schnell genug kommen.


Stat des Spieltags

Umso wichtiger ist es, dass die Spieler, die fit sind, performen. Und hier ist mir ein Comeback im Spiel besonders aufgefallen und ich versuche mal, diesen Eindruck mit Zahlen zu belegen. 81 % Passquote. 5/6 Duellen gewonnen, davon beide in der Luft. Nur einen Ballverlust bei 58 Ballkontakten. 4,2 % des St. Paulianer Ballbesitzes. Das ganze als Stürmer! Die Rede ist natürlich von Johannes Eggestein!


Zitat des Spieltags

"Er [Smith] kommt gestern zu mir und sagt er will spielen am Wochenende, da müssen wir ihn aber noch zurückhalten. So schnell gehts dann doch nicht." - Hürzeler auf der PK vor dem Spiel (Bin beim Millernton darauf gestoßen). Was für eine Energie von Smith! Come back stronger!


In eigener Sache des Spieltags

Ich habe meinen Shop erneuert! Am wichtigsten: Meine neuen Sticker gibt es bis zum 31.03. zum Vorbestellen! Dazu gibt es die Sticker jetzt einzeln in anderen Mengen und vor allem günstiger! Ich hoffe, der neue Shop gefällt euch, schaut doch gerne Mal vorbei! Das sind die Sticker, die ihr Vorbestellen könnt:


Choreoturnierrunde des Spieltags

Da der Chef jetzt zurück ist, gehts auch mit dem Choreoturnier weiter! Da wir ein bisschen hinterherhinken, gibt es die nächsten Wochen mehrere Matches! Die letzte Runde hat die Derbychoreo von @theo.hglstn gegen mich gewonnen! Heute treten folgenden Choreos an:


Runde 1:

Im ersten Achtelfinale ist die Nummer Eins die Choreo zu 15 Jahren USP von 2017!

Sie tritt an gegen die Stadtmeisterchoreo 2020 beim Spiel gegen Osnabrück!

Welche Choreo ist besser?

  • 15 Jahre USP vs. Duisburg 2017

  • Stadtmeister vs. Osnabrück 2020

Runde 2:

Im zweiten Achtelfinale tritt an:

Die Pyroshow aus dem Damenderby letztes Jahr:

Gegen die Ganz-Stadion-Choreo gegen Bielefeld 2015:

Welche Choreo ist besser?

  • Damenderby 2023

  • Ganz-Stadion-Choreo vs. Bielefeld 2015

Bildquelle: USP

Vielen Dank fürs Mitmachen!


Nächster Spieltag des Spieltags

Der H$V verkackt. Hannover spielt unentschieden. Alles läuft für uns. Und dieses Mal machen wir den Schritt und ziehen 10 Punkte auf den Dritten davon. Nächsten Spieltag gehts dann in Nürnberg weiter! Keine Atempause, Geschichte wird gemacht! Es geht voran!


Tiocfaidh ár lá! In meinen Träumen sind wir Europacupsieger...


P.S. des Spieltags

HÜ! HÜ! Hürzeler!


P.P.S des Spieltags

Danke an Christian Lange fürs Titelbild :)




353 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page